Kultur Pur 2017: auch im neuen Jahr wieder kultverdächtig…

Hinweis in eigener Sache: Mein Büro ist zur Zeit nicht durchgehend besetzt. Sie erreichen mich während der üblichen Dienstzeiten aber unter Tel. 09241/80561; mh.pegnitz@web.de.

PEGNITZER WORT- UND KLANGSPIELE 22. Februar bis 4. Mai 2017

Altenstädter Schloß Pegnitz

Samstag, 29. April 2017, 19.30 Uhr
Reiner Trio

“Kol Nidrei”

g Reiner Trio (29.4.)

Das Reiner Trio wurde 1995 von Roman Reiner, Professor an der Krakauer Musikhochschule gegründet. Roman Reiner (Violine), Barbara Lypik-Sobaniec und Slawomir Cierpik (Klavier) sind Mitglieder der Akademie für Musik in Krakau und Preisträger zahlreicher renommierter Musikwettbewerbe. Konzerte im In- und Ausland und die mehrfache Teilnahme an verschiedenen, bedeutenden Festivals haben das Ensemble u.a. nach Deutschland, Belgien, Dänemark und Tschechien geführt. Das Programm des Reiner Trios reicht von Klassik über die Werke der Romantik bis zu Kompositionen des 20. Jahrhunderts und der Neuzeit. Besonders fühlt sich das Ensemble der musikalischen Tradition seiner Heimat verpflichtet. Neben polnischen Komponisten haben sie daher auch ein breites Repertoire an jüdischer Musik.

In Pegnitz präsentieren sie Werke von Mendelssohn-Bartholdy, Bruch, Williams sowie alte jüdische Weisen aus Kazimierz/Krakau vor 1939.

Zum Titel des Konzerts: Das Kol Nidrei op. 47 ist ein musikalisches Werk des Komponisten Max Bruch für Orchester und Cello. Das Werk basiert auf dem jüdischen Gebet Kol Nidre, das am Vorabend des höchsten jüdischen Feiertags, des Jom Kippur, gebetet wird. In Pegnitz spielt das Trio die Kammermusikfassung des Werkes.

 

Karten: VVK 17 € (AK 19 €) – Kulturamt Stadt Pegnitz (Hauptstraße 37, Tel. 09241/723-37; kulturamt@stadt-pegnitz.de) Bitte reservieren!

Achtung: reservierte Karten bitte innerhalb von fünf Tagen an der Information im Rathaus abholen (andernfalls verfällt die Reservierung).

 

 

 
Veröffentlicht unter Kulturamt | Kommentare deaktiviert